Von Kaiseraugst nach Herbélon

Sonntag, 29. 5. 2016

Von Kaiseraugst nach Herbélon

Von Kaiseraugst nach Herbélon

Pferde muss man bewegen. Und auch das Egonmobil. Deswegen heisst es wieder: EGON RIDES AGAIN!

Um 11 Uhr ging es los. Zunächst auf der Autobahn in Richtung Solothurn, Biel, Neuenburg, dann Genf. Kurz vor der Grenze haben wir unseren Bus noch aufgetankt (man hat einiges gehört über die Benzin-Situation in Frankreich) und weiter ging’s.

Der Verkehr rollte zügig. Mal ging ein Regenschauer nieder, mal schien die Sonne.

Auf der französischen Autobahn war kaum Verkehr und so passierten wir Grenoble und bogen schon bald Richtung Lac de Monteynard und zu unserem Ziel, Camping de Herbélon ab.

Der Camping war fast leer und wir suchten uns ein schönes Plätzchen am See aus. Es regnete ganz leicht. Den Abend beschlossen wir mit einem Menü Regional  aus foie gras resp. gerauchtem Lachs und gebratener Ente. Nach dem „cheese local“ hatten wir dann den Bauch voll und schon bald genossen wir die Stille und schliefen.

Am Lac de Monteynard

Am Lac de Monteynard

....total überfüllt...

….total überfüllt…

Im Hintergrund Savoyer Alpen

Im Hintergrund Savoyer Alpen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: