Anreise Maui und Rundreise Westmaui

Blick von unsrer Lanai...

Blick von unsrer Lanai…

Gestern sind wir von Big Island abgereist und von Kona Airport nach Kahului Airport auf Maui geflogen. Kona Airport ist der bisher lustigste Flughafen unserer Reise. Alles ist open air, es hat kaum Dächer. Der ganze Flughafen hat 10 Gates, es herrscht ein lustiges Durcheinander. Wenn ein Flugzeug zum Gate kommt, dann wird eine lange, geschwungene Treppe angehängt, über die man ein und aussteigt. Wir haben noch Zeit und kaufen etwas zu essen und zu trinken. Dann setzen wir uns hin und beobachten das bunte Treiben. Unser Flugzeug hat eine halbe Stunde Verspätung und bereits nach 20 Minuten Flug landen wir auf Maui.

Walenbeobachtung beim Frühstück

Walenbeobachtung beim Frühstück

Enterprise hat einen Ford Mustang für uns bereit, das heisst sie haben mehrere für uns bereit und wir dürfen wählen. Wir entscheiden uns für einen silbernen und los geht’s Richtung Lahaina. Unterwegs schaue ich angestrengt aufs Handy und werde von den Insassen des Autos neben uns gefragt: “Need help?“ Wir hoffen Here maps wird es richten

Strand in Süden (am Samstag!)

Strand in Süden (am Samstag!)

Der Autoverkehr ist etwas zähflüssig, aber wir erreichen unser Ziel. Es ist ein Condo, hübsch eingerichtet, etwas eng, im 4. Stock einer grossen Überbauung. Wir haben Meersicht und sehen Lana’i und Molok’ai. Und eine grosse Schildkröte sowie ein Regenbogen begrüssen uns. Dann fahren wir ein paar Kilometer zurück und kaufen ein.
Am Abend geniessen wir zuerst Ahi, dann einen Hamburger mit Spiegelei und Fruchtsalat. Es ist relativ kühl und windig und wir sind sehr müde.
Heute erwachen wir einigermassen ausgeruht und etwas später. Gemütlich wird gefrühstückt und dann schauen wir den Walen zu. Immer wieder sehen wir, wie sie die Luft ausblasen und in die Höhe springen. Einer ist besonders ausdauernd und „klopft“ immer wieder mit der grossen Schwanzflosse aufs Wasser. Die Tiere sind zwar weit weg, aber man kann sie von blossem Auge gut erkennen.

Noch ein Gruss

Noch ein Gruss

Die Wale sind in der Meeresenge zwischen Maui und Moloka’i. Moloka’i oder auch die „freundliche Insel“ genannt, ist sehr dünn besiedelt. Die Bewohner leben vom Anbau von Wassermelonen und Saatgut. Man versucht, den Tourismus auf einige wenige Regionen an der Westküste zu beschränken.
Ganz ähnlich verhält es sich mit der Insel Lana’i. Auch hier ist der Tourismus nicht sehr entwickelt. Und dort wo es einige wenige Ressorts und Hotels gibt, ist es sehr, sehr, sehr teuer. Der Oracle-Inhaber Larry Ellison hat vor längerer Zeit, praktisch die ganze Insel Insel aufgekauft und möchte sie den „Wohlhabenden“ exklusiv vorbehalten. Zimmerpreise beginnen im vierstelligen Bereich…. pro Nacht. Viel Land ist in seinem Besitz. Die Insel besitzt ein grosses Hochplateau und etwa 1/5 der Insel ist mit Ananas bebaut.
Nach dem Frühstück beschliessen wir, ein wenig nach Norden zu fahren. Einfach mal eine Erkundungsfahrt machen. Die Landschaft ist wunderbar. Hohe Berge, grün bewachsen und immer wieder der Blick aufs Meer. Die Strasse führt über die Nordspitze hinaus und dann kommen die grossen Tafel: „Ende des Highways. Achtung Strasse seeeehr, eng, viele Kurven…“ Wir wissen ehrlich gesagt nicht, ob wir mit dem Mietwagen da durch fahren dürfen. In den Nutzungsbedingungen haben wir nichts gefunden. Na dann…los!!!
Die Strasse hat es in sich. Aber eigentlich klappt das kreuzen immer problemlos. Pavel meistert das hervorragend und ich bin froh, dass ich nicht fahren muss.
Eine tolle Gegend, die man einmal gesehen haben muss. Wir erreichen Kahului und beschliessen noch nach Makena hinunter zu fahren. Entlang dem südlichen Teil der Westküste reihen sich, ähnlich wie bei unserem Domizil an der nördlichen Westküste, Hotels und Ressorts aneinander.

Stand Up Paddel ist auch hier "in"

Stand Up Paddel ist auch hier „in“

Es ist ziemlich viel los aber wir finden dennoch einen schönen Sandstrand, der auch am Samstag viel Platz übrig hat. Wir verweilen eine Weile am Maluaka Strand und schauen den Stand up Paddlern zu und natürlich den Walen.

...und Tschüss!

…und Tschüss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: