Mèze, am Étang de Thau

Mèze, 27.5.2017

Mèze, Hafen für Fischerboote

Der Campingplatz „Beau Rivage“ ist wunderschön gelegen und sehr ruhig. Ab und zu hört man die nahe Strasse, aber innerhalb des Campings ist es meist sehr beschaulich. Es hat viele Engländer, Belgier und Holländer hier. Die meisten Franzosen sind am Samstag abgereist.
Gestern Samstag sind wir dem Meer entlang nach Mèze spaziert. Mèze ist eine Kleinstadt mit ca. 12`000 Einwohnern.

Festung (?) von Mèze

Die Häuser machen einen etwas herunter gekommenen Eindruck. Aber die Stadt ist ziemlich sauber. Beim Yachthafen reiht sich ein Restaurant neben das andere. Überall kann man Muscheln und Austern essen. Dazwischen finden sich ein paar Strandboutiquen welche die üblichen Sachen verkaufen. Im Etang de Thau gibt es bei Sète grosse Austernfarmen. Wenn ich mir allerdings das Wasser anschaue mit den Quallen…Wir verzichten aufs Degustieren. Es ist heiss hier und wir setzen uns in ein Restaurant und bestellen 2 Mal Bananensplit und etwas zu trinken. Frisch gestärkt gehen wir in Richtung Kathedrale und Marktplatz. Dort gibt es ein paar Flohmarktstände und weitere nette kleine Geschäfte. Der Seifenladen hat leider schon geschlossen, da werden wir morgen hingehen. Wir erstehen uns eine grosse Schildkröte und einen grossen Gecko aus Blech. Sehr schön gemacht für € 54 total. Die kommen dann zu Hause an die Hauswand. Im Moment versperren sie uns etwas den ohnehin limitierten Platz, aber wir werden uns arrangieren.
Nach einem kurzen Aufenthalt im Campingpool holen wir uns noch Brot und beschliessen den Abend mit…RICHTIG! Einer Flasche Côtes de Provence.

 

Immer noch Mèze, 28.5.2017
Heute Sonntag gibt es wie immer ein tolles Frühstück und gegen 11.15 Uhr spazieren wir wieder in die Stadt. Heute ist erstens Muttertag (in Frankreich immer der Sonntag nach Auffahrt) und zweitens Sonntagsmarkt in Mèze. Vom BH über Oliven und Würste zum Fisch und von Hüten über Käse und Kinderspielsachen, man findet alles. Es hat sehr viele Leute, die Stimmung ist fröhlich. Auch wir kaufen ein wenig ein: Zuerst gehen wir zum Seifenladen und kaufen Duschmittel und Seife von Marseille, dann erstehen wir 2 Hüte fürs Cabifahren. Überall gibt es Früchte und Gemüse, wir entscheiden uns für Kirschen und Würste.

Einer der Strände von Mèze

Shopping macht auch etwas „hungrig“ und wir kaufen 2 Glaces (die nette Verkäuferin hat eigentlich noch nicht geöffnet, verkauft uns aber 2 Cornets). Wir setzen uns auf eine schattige Bank und schauen dem bunten Treiben zu. Danach schlendern wir dem Meer entlang zurück zum Camping. Morgen fahren wir weiter. Wohin? Das dürft ihr gerne morgen Abend lesen. A bientôt!

Honig…

Salami…

Modische Accesoires

Oliven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: