Ruhetag, Wäschetag

Heute sollte es laut Wettervorhersage am Nachmittag regnen…

Also waschen wir zeitig am Morgen und hängen die Wäsche auf. Dank strahlendem Sonnenschein und leichter Brise ist alles nach 2 Stunden trocken. Wir haben uns entschlossen, noch bis Montag hier zu bleiben. Die Wetterprognosen sind zwar sehr schlecht, aber wir haben gemerkt, dass sie meistens gar nicht stimmen. Lassen wir uns überraschen.

Gegen 16 Uhr wird es hier innert kürzester Zeit Nacht, es windet und ein Starkregen mit Blitz und Donner setzt ein. Das Camping WiFi verabschiedet sich. Der ganze Spuk dauert vielleicht eine Stunde. Dann steht die Welt wieder frisch gewaschen vor uns. Wir machen uns auf den Weg ins Dorf, um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen. Der Bach kommt schwarz und wild daher. Es sieht unheimlich aus. Überall sieht man Steinchen auf der Strasse, die war wahrscheinlich kurzfristig überschwemmt. Die Polizei fährt mit Blaulicht ins Dorf. Überall stehen Leute und betrachten den Wildbach. Das Restaurant bei uns gleich um die Ecke hat wegen Überflutung geschlossen…

Wir hoffen, dass es nicht zu viele Schäden gegeben hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: