Tromsö

Das Wetter gibt sich am Morgen bedeckt, aber je länger der Tag desto schöner das Wetter und desto blöier der Himmel. Es gibt Speck und Eier und gegen 11.30 Uhr spazieren wir über die Brücke in Richtung Down town. Es gibt einige Geschäfte, die wir „heimsuchen“ und wir kaufen auch einige Kleinigkeiten. Dann setzen wir uns in die Sonne, geniessen einen Kaffee und essen etwas Süsses. Dann gehen wir wiederum in ein paar Geschäfte, besuchen den Souvenirshop des Museums Polaria (im Museum waren wir schon vor 2 Jahren). Dann gibt’s Apéro und wir reservieren auch gleich einen Tisch fürs Abendessen. In der Zwischenzeit läuft das Hurtigrutenschiff „Nordkapp“ gegen Norden aus. Die Leute geniessen die Sonne, welche wunderbar wärmt. Das Abendessen ist gut. Wir kaufen noch ein paar Kleinigkeiten ein. Nur Bier kann man nicht mehr kaufen. Ab 18 Uhr ist am Samstag Schluss. Am Montag um 7 kannst du wieder kaufen. Kein Problem! Auf dem Campingplatz treffen wir noch ein Luzerner Ehepaar. Sie essen Fondue…
Warum auch nicht? Schliesslich nehmen die Holländer ja auch ihre Kartoffeln von zu Hause mit!
Es wird langsam kühl. Morgen fahren wir auf der E6 in Richtung Narvik. Langsam fahren wir nach Süden. Die genaue Route kennen wir noch nicht, aber wir haben gewisse Vorstellungen. Wies dann genau aussieht, könnt ihr demnächst wieder hier nachlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: