Lago di Garda

Heute wollen wir zum Gardasee und uns mal ein paar Campingplätze ansehen. Die Fahrt führt uns erst durch Obstplantagen. Danach wird das Tal etwas weiter. Aber immer noch säumen Reben und Apfelplantagen unsere Strasse. Nach ca. 75 Minuten Fahrt erreichen wir Riva di Garda. Ein Ferienort wie wir ihn eigentlich an der Adria erwarten. Viel los, es ist heiss. Überall Autos, Fussgänger, Velofahrer…Wir fahren weiter am Ostufer des Sees entlang. Wir sehen einige Campingplätze. Alle drängen sich zwischen Strasse und Berg. Auf der anderen Strassenseite ist der See mit meist schmalen Ufern. Wir fahren weiter, weiter, weiter. Anhalten lohnt sich aus unserer Sicht nicht. Schliesslich sind wir am unteren Ende des Sees angelangt. Hier ist die Landschaft etwas offener. Die Campingplätze entsprechend riesig. Wir beschliessen am Westufer wieder gegen Norden zu fahren. Die Strasse führt durch viele Tunnels und Galerien. Vom See sieht man nur ab und zu etwas. Schliesslich sind wir wieder in Riva di Garda und fahren in Richtung Kaltern. Hinter uns taucht plötzlich ein Lastwagen auf. Er fährt sehr schnell, versucht zu überholen und schliesst bis auf knapp einen Meter auf und dies bei einer Geschwindigkeit von 90km/h. Wir lassen ihn vorbei und er „hockt“ dem nächsten Autofahrer auf. Nach knapp 6 Stunden sind wir wieder im Hotel. Pause haben wir keine gemacht und wir haben den Gardasee gesehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: