Volcano Nationalpark

Kilauea Krater

Nach einer etwas schlaflosen Nacht gehts heute zu den Vulkanen.

Aber zuerst gibts Frühstück. Im Lift kommen wir ins Gespräch mit 2 Guys aus Oregon weil wir wahrscheinlich so nette Schweizer sind, schenken sie uns 2 Coupons im Wert von $ 22. So haben wir Frühstück für 2 mit Uprade für $ 14 inkl. Taxes und Trinkgeld. Nicht schlecht!

Kilauea Krater

Das Auto wird uns gebracht (valet parking). Dann fahren wir los auf der Strasse 11. Unterwegs regnet es immer wieder. Hilo ist „verrufen“ wegen des schlechten Wetters.
Wie alle Orte auf der Ostseite der Inseln, gibts jede Menge Regen. Pro Jahr ca. 3500 mm.

Aber nach jedem Regen gibts Sonnenschein und so sind wir nach knapp 1 h Fahrt im Visitor Center des Volcano National Park. Wir lösen ein Jahresticket für $ 55 und können so 3 NP besuchen so oft wir wollen.

Kilauea Ike Krater

Wir besuchen zuerst das Visitor Center und kaufen eine Wasserflasche aus Stahl die wir draussen mit filtriertem Regenwasser füllen. Beim Volcanohouse geniessen wir einen ersten Blick in den Kilaueakrater. Es ist einfach unbeschreiblich! Bei unserm Besuch vor 3 Jahren war der Vulkan aktiv und wir konnten die Lava sehen.

Devastation Trail

Seit 2018 ist er wieder ruhig. Aber die Ruhe, die Ewigkeit, die Grösse der Natur hat er bewahrt. Wir fahren auf der Chain of craters road hinunter in Richtung Meer. Die Strasse ist 19 Meilen lang und wurde ursprünglich 1928 gebaut.

Devastation Trail

Dazwischen gabs einige Vulkanausbrüche und die Strasse musste teils neu gebaut werden. So wurden ganze Dörfer von Lavaströmen verschlungen und wieder aufgebaut. Hier regiert die Natur und Mensch richtet sich danach. Im Verlauf der Strasse gibt es immer wieder Sehenswürdigkeiten, alte Krater, Lavafelder. Wir besuchen einige und machen kurze Wanderungen.

Unten angekommen, müssen wir leider zur Kenntnis nehmen, dass der berühmte Lavabogen gesperrt ist, es sind Risse aufgetreten.

Mauna Ulu

Schade, aber eben, die Natur bestimmt!

Nach einer kurzen Pause gehts wieder bergauf und wir besuchen beim Visitorcenter noch die Schwefelbänke, bevor wir uns auf den Heimweg machen. Das Dach vom Auto ist offen, die Jacken angezogen. Es weht hier auf 1000 müM ein zügiger, kühler Wind. Beim Hotel ists warm und wir werden gefragt, ob wir in der Kälte waren.

Mauna Ulu

Zum Abendessen gibts Mauna Kea Burger. Sehr lecker!
Übrigens: in ca. 1000 Jahren wird es eine neue hawaiianische Insel geben. Der Vulkan im Meer arbeitet ständig daran. Also plant eure Hawaiireise rechtzeitig!

Mauna Ulu

 

Kilauea

2 Antworten zu “Volcano Nationalpark”

  1. TiRohn sagt :

    Tolle Bilder, und ich bin ehrlich gesagt immer noch froh, haben wir das auf unserer Reise ausgelassen, so beeindruckend es auch ist. 🙂 Viel Spass auf der weiteren Entdeckungstour! Shaka!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: