Stürmischer Anfang – gutes Ende

Flug nach Maui

Die Hawai’ianischen Inseln liegen im Moment in einer Tropensturmstörung.
Die ganze Nacht hat es sintflutartig geregnet, alles unter Wasser, auch unser Auto. Um 5.45 Uhr erscheint auf meinem Handy eine Tornadowarnung für unser Gebiet. Wir fackeln nicht lange, packen alles zusammen und steigen klatschnass ins Auto, welches zum Glück anspringt. Es ist sehr beängstigend. Mit Tempo 30-50 km/h „rasen“ wir über überschwemmte Strassen und sind gegen 7.30 Uhr am Flughafen. In Lihue regnet es zwar auch stark (aber wir sind ja schon nass), aber es windet nicht. Einchecken, Koffer abgeben. Wir werden auf einen früheren Flug gebucht. Sicherheitskontrolle und pünktlich verlassen wir das Gate. Dann aber stehen wir 40 Minuten abseits. In Maui ist die Landebahn gesperrt, es hat einen Unfall gegeben mit einem Kleinflugzeug.

Lanai


Während des Fluges rüttelt es stark, niemand darf aufstehen, aber die Landung glückt!
Unser Auto steht bereit und los gehts auf der Road to Hana. Es regnet auch hier leicht, aber die Fahrt ist wunderschön. Vorbei an Wasserfälle, durch üppigen Regenwald. Die Strasse ist kurvig, eng, einspurig. Die max. Geschwindigkeit mit 15 miles/h angeschrieben.

Kahului, Maui

Kurve um Kurve schaffen wir und halten dann bei einem Imbiss „Half way to Hana“. Es ist 13 Uhr, Zeit für’s Frühstück. Wir nehmen Hot dog mit allem und etwas zum Trinken. Seit halb 6 auf den Beinen, nichts gegessen und jetzt hungrig, passt doch!
Weiter gehts, vorbei an Wasserfällen, durch üppigen Regenwald. Die Strasse immer noch kurvig, teils einspurig.
Gegen 14 Uhr sind wir am Ziel.

Halt für einen Imbiss

Eigentlich wäre um 15 Uhr Check-In. Aber Gale, unser Vermieter, wohnt gleich im Haus oben an uns, schaut kurz rein und meint, dass wir gerne rein könnten, es sei bereit. Wunderschöne Blumen stehen am Eingang und ein kleines, gemütlich eingerichtetes Häuschen erwartet uns. Meeeeega schön!
Wir gehen noch einkaufen, es gibt 2 Lebensmittelläden und 1 Frucht- und Gemüsemarkt. Der ist allerdings geschlossen. Die Lebensmittelläden sind nicht so toll, aber wir finden was wir brauchen. Hana liegt am a… nderen Ende der Welt. Die Uhren gehen langsamer, die Leute sind ruhig, gemächlich und lebensfroh. Hier steht die Zeit still…

Eine blumige Begrüssung

3 Antworten zu “Stürmischer Anfang – gutes Ende”

  1. TiRohn sagt :

    Ohh, sehr schön, und ihr seid in Hana selber? Ich erinnere mich noch gut an die gefühlt tausend Kurven, aber die Strecke war echt der Hammer! Viel Spass noch, Aloha!

    Gefällt mir

  2. Maria Kym sagt :

    So schön`Geniesst es weiterhin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: