Der Rotten, die Rhone, la Rhône

Die Nacht war ruhig und sternenklar. Der Sternenhimmel war unglaublich als wir uns gegen 3 Uhr morgens auf den Weg zum WC machten. Dann schliefen wir weiter bis um 8 Uhr. Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Sonne beschliessen wir uns ein wenig die Beine zu vertreten. Fotoapparat und Wasser packen wir in einen Rucksack und los geht’s.
Wir spazieren dem Rotten entlang, zuerst abwärts, dann nach der Brücke aufwärts. Wir sehen Pferde, Kühe und unglaublich viele Blumen. Beim Zusammenfluss von Goneri und Rotten versuchen ein paar Fischer ihr Glück. Ansonsten begegnen wir kaum jemandem. Aber auf der Grimselpassstrasse hört man viele Autos, Motorräder und ab und zu das Postauto. So gegen 12.30 Uhr verdunkelt sich der Himmel und wir kehren um.
Wieder beim Bus essen wir Früchte, bevor sich dann das nächste Gewitter entlädt. Der Spuck dauert knapp 1.5 Stunden und etwas später spazieren wir nach Oberwald und gönnen uns auf der Terrasse des Restaurants „Al Ponte“ ein Bier.
So haben wir heute 10 km geschafft und werden sicher wieder gut schlafen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: