Evolène zum 2.

Unser Steinmänchen

Wir nehmen es gemütlich, schliesslich ist Sonntag😊.
Gegen 11 Uhr spazieren wir nochmals in Richtung Evolène. Beim Borgne stehen schon viele „Steinmännchen“. Wir bauen noch eins dazu. Es sind nicht so viele Leute unterwegs, der Himmel etwas wolkig, die Temperaturen angenehm. Ein kleiner, unglücklicher Velofahrer will zu seinem Papa, der schon etwas vorgefahren ist. Seine Mama kann ihn schliesslich überzeugen, dass er fahren soll, der Papa wartet.

Blick auf die Gletscher von Ferpècle


In Evolène angekommen, sehen wir uns den Teil des Dorfes an, den wir beim letzten Mal noch nicht gesehen haben. Die Häuser sind alle liebevoll mit Blumen geschmückt. Die Restaurants voll mit Gästen. Einige Läden haben geöffnet. Wir schlendern durch die Häuser und geniessen es.
Gegen 13.30 Uhr setzen wir uns in eine Gartenbeiz und geniessen „Coupe Danemark“ und „Caramelito“.
Gestärkt wandern wir dann wieder zurück zum Camping. Wir nehmen es gemütlich, schliesslich ist Sonntag😊.

Evolène

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: