Sonne oder Gewitter?

Unser nächtlicher Spaziergang unter einem prächtigen Sternenhimmel war sehr erfrischend. Der Morgen begrüsst uns mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Die Wetterprognosen sind nicht wirklich gut. Am frühen Nachmittag solls regnen, winden, gewittern…
Wir zmörgele ausgiebig und machen uns dann auf den Weg zum Denner, weil wir ja gestern 2 überlebenswichtige Dinge vergessen haben: Majonaise und Eier.
Nach dem Einkauf bleiben wir ein wenig am Platz, es ist sehr warm. Zwischendurch tröpfelt es auf die Store, nicht der Rede wert.
Manchal erscheinen pechschwarze Wolken, dann zeigt sich wieder die Sonne.
Wir spazieren wieder ein Stück in Richtung Evolène und machen dann am Ufer des Borgne Halt und geniessen die Kühle des Baches. Ein paar schöne Steine wandern in den Rucksack, ebenso wie ein schönes Stück Schwemmholz. Auf dem Heimweg fallen wieder ein paar Tropfen. Es ist nicht mehr so heiss aber der Regen lässt noch auf sich warten. Wir grillieren und hoffen auf eine ruhige Nacht.
So haben wir zwar gefaulenzt, aber es kamen trotzdem fast 12000 Schritte zusammen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: