Einmal um den See

Morgenstimmung. Von unserem Balkon aus.

Die Sonne weckt uns so um 7.30 Uhr. Über dem See hat es noch ein paar Nebelchen, aber der Tag verspricht recht sonnig zu werden. Wir nehmen es gemütlich. Nach dem Frühstück kaufe ich noch für das Wochenende ein im nahen Coop.

Der Pestturm

Kurz nach 11 Uhr machen wir uns dann auf den Weg. Es sind viele Spaziergänger und Velofahrer unterwegs. Auf dem See tummeln sich Enten und Blesshühner. Im See schwimmen kleine Fischchen. Es ist angenehm warm. Ein paar Wagemutige springen in den Inn. Das Südufer des Sees liegt im Schatten. Wir sehen Pilze, aber alle ungeniessbar.

Am Südufer

Am Ende des Sees setzen wir uns auf eine Bank und beschliessen, noch eine „Zusatzschlaufe“ einzubauen. So spazieren wir zur Meierei und von dort aus weiter zum Lej da Staz. An diesem See ist einiges los. Es gibt Badelustige, einige grillieren. Es sind vor allem Italiener. Aber es gibt Platz für alle. Wir kaufen uns Rivella und Glacé und sitzen eine Weile am See. Man scheint in einer anderen Welt zu sein.
Auf dem R

Lej da Staz

ückweg machen wir noch auf einem Bänkli Halt und schauen den Segelbooten zu. Beim Pier 34 gönnen wir uns 2 Glas Chardonnay und lassen uns danach von den Rolltreppen nach St. Moritz Dorf hinauf tragen.
Wir spazieren vorbei an Uhrenläden, teuren Modeboutiquen und erreichen wieder unser Appartement. Auf dem Balkon geniessen wir die Aussicht. Heute ist es etwas kühler als gestern und nach diesem 11 km Spaziergang sind wir auch recht müde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: