Wieder zu Hause

Am Freitag wurde es nie wirklich hell in Maroggia. Ein Gewitter jagte das andere, Regen prasselte auf die Scheiben (und durch die Scheiben..) und zudem wehte ein böiger, starker Wind.
So blieben wir zu Hause.
Heute stehen wir früh auf und sind schon kurz nach 9 Uhr bereit zur Rückfahrt. Das Auto wird gepackt, betankt und los gehts. Die Vögel zwitschern auch und die Sonne scheint. Auf der Autobahn in Richtung Süden herrscht Hochbetrieb. Gegen Norden ist kaum jemand unterwegs. Wir wählen die Route via San Bernadino. Unsern ursprünglichen Plan via Nufenenpass, Grimsel müssen wir wegen Schnee und den Passschliessungen verwerfen. Aber die montierten Winterreifen helfen auch beim San Bernadino. Wir fahren durch verschneite Landschaften bis der leichte Schneefall dann wieder in Regen übergeht. Nach einer kurzen Pause am Walensee sind wir dann nach 13.30 Uhr wieder zu Hause. Schnell die empfindlichen Pflanzen in den Wintergarten stellen, den Schildkröten etwas Heu geben und die letzten Feigen pflücken. Der Alltag hat uns wieder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: