Nach Hause


Heute Morgen gibt es ein frostiges Erwachen. Es hat bis zur Talsohle geschneit. Der Wald ist verzuckert, die Wiesen weiss. Aber die Sonne weiss sich bald zu behaupten und die Pracht schmilzt von den Dächern und Wegen. Es ist unser letzter Tag. Wir geniessen noch das Morgenessen mit Blick über den See und packen dann unsere Sachen zusammen. Noch Staubsaugen und alles in Ordnung bringen. Gegen 10.30 Uhr ist das Auto gepackt, der Schlüssel in der Schlüsselbox und los geht’s. Die Strasse über den Julier ist fast trocken. Ein Rabe läuft lustlos über die verschneiten Wiesen. Es ist nicht viel los auf den Strassen. Am Walensee essen wir unsere Sandwiches, fahren danach durch sintflutartigen Regen dem Zürisee entlang und sind gegen 14.30 Uhr zu Hause. Schön war’s. Wir kommen wieder. A revair! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: